ChagALL zeigt Wirkung: die Menschen

Schülerinnen und Schüler, die ChagALL durchlaufen haben:

ChagALL 1
Giecar, aus den Philippinen - Kevin, Chile & Venezuela - Yonca, Türkei - Gazmend, Kosovo - Azra, Serbien - Radia, Marokko - Urtim, Mazedonien - Mirjeta, Mazedonien - Sukanya, Thailand - Sladjana, Bosnien - Marlene, Portugal

Gazmend Dushica kam im Alter von zwei Jahren mit seiner Familie in die Schweiz. Mit seiner Heimat Kosovo, fühlt er sich bis heute verbunden. Er war einer der ersten zwölf Schülerinnen und Schüler im ChagALL-Förderprogramm. Als sich Gazmend anmeldete, hatte er schon zwei erfolglose gymnasiale Aufnahmeprüfungen hinter sich. Mittlerweile hat er die Matura am Mathematisch Naturwissenschaftlichen Gymnasium Rämibühl mit Bravour bestanden. Seine Maturaarbeit wurde ausgestellt und ausgezeichnet. Während mehreren Wochen sahen zahlreiche Besucher seinen Film über Leben und Schicksal von vier Kosovaren in der Schweiz.

«ChagALL hat mir den Glauben an meine Stärken gegeben. ChagALL hat mich Lerntechniken und Selbstmanagement gelehrt. Diese Werkzeuge gaben mir über die Jahre am Gymnasium genügend Selbstvertrauen und Motivation, um zielgerichtet und fokussiert zu arbeiten. Ich habe nie aufgehört an mich zu glauben.»

ChagALL 2
Özgür, aus der Türkei - Rinor, Kosovo - Cihan, Türkei - Stefan, Mazedonien - Samira, Somalia - Karthiga, Sri Lanka - Lhakyi, Tibet - Edina, Kosovo – Marija, Bosnien - Erina, Kamerun - Rajitha, Sri Lanka

Als Stefan Gligorov sich für das Programm ChagALL anmeldete, besuchte er die 2. Sekundarschule B im Schulhaus Lavater. Seinem Wunschtraum Informatiker ist er ein grosses Stück näher gekommen. Er durchlief die 3. Sekundarschule A und absolvierte ChagALL. Heute steht er kurz vor seinem Abschluss als Informatiker mit Berufsmatura. Nach erfolgreichem Abschluss seiner Lehre mit BMS studiert er heute an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW Informatik.

«Dank ChagALL habe ich Lern- und Arbeitstechniken gelernt und an Selbstvertrauen gewonnen. Auch meinen besten Freund habe ich bei ChagALL kennengelernt.»

ChagALL 3
Sania aus dem Kosovo – Khalfan, Kenia – Gurme, Tibet – Ana Iris, Portugal – Vlora, Kosovo – Tenzin, Tibet – Roko, Kroatien – Luiz, Brasilien – Vujo, Bosnien und Herzegowina – Urim, Albanien – Praveen, Sri Lanka – Mark, Slovenien

ChagALL 4
Mathuschanka aus Sri Lanka – Mathurot, Thailand – Mönlam, Tibet – Hao Xu, China – Angel, Mexico – Samira, Kosovo – Piranavan, Sri Lanka – Vanesa, Kosovo – Roshani, Sri Lanka – Anton, China – Zemrete, Mazedonien – Kaltrina, Kosovo

Piranavan Selvalingam war erst zwei Jahre in der Schweiz, als er sich für ChagALL anmeldete. Nach einer kurzen Zeit in der Einschulungsklasse und zehn Monaten in der Sekundarstufe B wechselte er zu Beginn des dritten Oberstufenjahres in die Sekundarstufe A. Französisch hatte er zu diesem Zeitpunkt erst ein halbes Jahr gelernt. Mittlerweile hat er die Handelsmittelschule erfolgreich abgeschlossen.

«ChagALL ist für mich die erste Stufe auf der Treppe zu meinem Traumberuf.»
Roshani lebt seit ihrer Geburt in der Schweiz. Ihre Eltern stammen aus Sri Lanka. Seit sie drei Jahre alt ist, möchte sie Kinderärztin werden. Biologie gehört daher zu ihren Lieblingsfächern. Im Sommer 2016 hat sie die Matura erfolgreich bestanden.

«Dank ChagALL bin ich jetzt im Gymnasium und meinem Traumberuf Kinderärztin einen Schritt näher. ChagALL lehrte mich, in guten und in schwierigen Zeiten mehr an mich und meine Fähigkeiten zu glauben und alle Hürden zu überwinden.»

ChagALL 5
Hanni, aus Somalia – Lily, Ghana – Christiana, Portugal – Ricardo, Portugal  – Sumaya, Somalia – Ivan, Serbien – Hebatallah, Ägypten – Yasmin, Italien – Dilek, Türkei – Pirijathaarni, Sri Lanka - Aaron, Sri Lanka – Shyhrete, Kosovo – Tselha, Tibet – Athanasia, Griechenland

Hebatallah Mostafa kam in Gizeh, der drittgrössten Stadt Ägyptens zur Welt. Als sie 2009 in die Schweiz kam, sprach sie weder Französisch noch Deutsch. Mit Fleiss und grossem Einsatz lernte sie die Sprachen in Rekordzeit. Sie gehörte in Französisch nach kurzer Zeit zu den besten Schülerinnen ihrer Klasse. Im Frühling 2013 bestand sie mit ChagALL die Aufnahmeprüfung ans Gymnasium. Hebatallah ist aussergewöhnlich reif und geht zielstrebig durchs Leben. Seit Sommer 2013 macht sie eine Informatikerlehre mit Berufsmatura. Hier setzt sie ihre hohe analytische Denkfähigkeit ein.

«ChagALL hat meine Persönlichkeit gestärkt. Das verdanke ich vor allem dem Motivationstraining. ChagALL hat mich in meiner schulischen Karriere weitergebracht und gibt mir eine Perspektive.»

ChagALL 6
Ehsan aus Afghanistan – Victoria, Spanien – Ammar, Bosnien – Valeria, Spanien – Floriana, Kosovo – Oleanda, Kosovo – Ruqia, Somalia – Mitra, Afghanistan – Saša, Serbien – Shair, Afghanistan – Alessia, Italien – Saad, Pakistan – Venupiriya, Sri Lanka

Mitra Karimi stammt aus Afghanistan. Als sie Anfang 2011 in die Schweiz kam, sprach sie kein Wort Deutsch. Sie besuchte während drei Wochen die Sekundarstufe B und wurde aufgrund ihrer Intelligenz und der hohen Motivation in die Sekundarstufe A umgeteilt. Als Kind war es ihr grösster Wunsch, in Ruhe die Schule zu besuchen – unmöglich in Afghanistan. Jetzt ist sie glücklich, in der Schweiz unbesorgt zur Schule zu gehen. Mitras Lieblingsfächer sind Mathematik, Geometrie und Englisch. Für Deutsch, investiert sie in ihrer Freizeit freiwillig viel Zeit. und auch Französisch macht ihr sehr viel Freude. Mitra möchte Zahnärztin werden.

«Ich bin überzeugt, dass mich das Programm ChagALL auf meinem Weg weiterbringt.»

ChagALL 7
Djelza aus Kosovo; Sukhnaaz Indien; Nirusiga Sri Lanka; Monisha, Sri Lanka; Thuvarakan , Sri Lanka, Shisajini, Sri Lanka; Karthika, Sri Lanka; Elsie, Ghana; Rachel, Ghana; Tugba, Türkei; Selda, Türkei; Sahar, Afghanistan; Asma, Pakistan; Hassan, Pakistan; Sergio, Bolivien; Carina, Philippinen; Andjela, Serbien; Sara, Portugal;

Elsie Ewusie wurde in Ghana geboren. Im Januar 2013 kam sie in die Schweiz. Sie hat nicht nur in Rekordzeit Deutsch gelernt, sondern durch ihr grosses Interesse an verschiedensten Themen und ihrem Fleiss Lehrpersonen und Mitschüler immer wieder mit hervorragenden Leistungen überrascht. Elsies Berufswunsch liegt im Praxisfeld der Medizin. Nach einem erfolgreichen Jahr bei ChagALL absolviert sie heute eine Lehre als Fachfrau Gesundheit und besucht die Berufsmittelschule.

«Dank ChagALL habe ich die Aufnahmeprüfung für die Berufsmittelschule bestanden und mich in den Fächern Mathematik, Deutsch und Französisch verbessert. Die Trainerinnen und Trainer haben mich auf meinem Weg stets unterstützt und gefördert. Dafür bin ich ihnen dankbar.»
Carina Piguet lebt seit ihrem ersten Geburtstag in der Schweiz. Bevor sich Carina für ChagALL anmeldete, hat sie die gymnasiale Aufnahmeprüfung knapp nicht geschafft. Mit der Hilfe von ChagALL und dank ihrer Zielstrebigkeit konnte sie ihr Potential beim zweiten Mal erfolgreich ausschöpfen: Sie hat ihr grösstes Etappen-Ziel Gymiprüfung geschafft und besucht heute das Gymnasium Unterstrass.

«Ich bin den Trainerinnen von ChagALL sehr dankbar, dass sie mich unterstützt und motiviert haben weiter zu lernen, auch dann, wenn es sehr anstrengend war. Es war nicht immer einfach, aber dank meinem Ziel vor Augen habe ich nie ans Aufgeben gedacht. ChagALL hat mir geholfen, mein Potential zu erkennen und mein Wissen zu erweitern.»

ChagALL 8
Inti; Chile und Kuba - Catarina; Portugal - Filip; Slowakei - Rodrigo - Kirushon; Sri Lanka - Anna; Tschechei und Slowakei - Rooholla; Afghanistan - Jessica; Portugal - Gedir; Irak - Venushan; Sri Lanka - Zenia; Thailand und Italien - Jeremy, Sri Lanka -  Mechak, Kongo - Rania, Syrien -  Anna Laura; Brasilien - Sophia; Nigeria - David; Italien - Chiara; Italien - Sharon; Portugal - Natalia; Kolumbien - Qasim Khan; Pakistan - Martin; Bosnien

Mechaks Wurzeln sind im Kongo. Er ist ein Junge mit einem ausgeprägten Forscherdrang und einem grossen Wissensdurst. Seine Leidenschaft gehört der Mathematik und dem Sport. Letztere teilt er mit seinen fünf Geschwistern, welche alle in der Freizeit Sport treiben. Mechaks Berufswunsch ist es Arzt zu werden, denn er möchte Menschen in Not helfen können. Diesem Ziel ist er nun einen Schritt näher, denn er hat die Gymiprüfung bestanden und besucht seit Sommer 2016 das Gymnasium.

«Durch ChagALL habe ich die Aufnahmeprüfung bestanden. Ich verdanke den Trainer und Trainerinnen sehr viel und bin stolz ein Teil des ChagALL Teams zu sein.»
Rania ist in Syrien geboren. Seit 2011 lebt sie mit ihren Eltern und ihren 5 jüngeren Geschwistern in der Schweiz. In dieser kurzen Zeit hat sie die deutsche Sprache nahezu perfekt erlernt. Ihre besonderen Interessen gelten der Geografie, der Geschichte und der Mathematik. Obwohl sie als älteste Tochter zu Hause viel Verantwortung für ihre 5 Geschwister übernimmt, hat sie die BMS Prüfung mit Bravour bestanden und kann nun eine Ausbildung als Geomatikerin absolvieren.

«Ich dachte nie, dass ich das schaffen werde. Dank ChagALL und meinen Trainerinnen habe ich den ersten erfolgreichen Sprung in meine Zukunft gemacht. Selbstbewustsein und Motivation habe ich von ChagALL erhalten und das werde ich auch beibehalten.»

ChagALL 9
Ajitha; Sri Lanka - Viktoria,;Slowakei - Sathuriya; Sri Lanka - Franciska; Kroatien - Viktorija; Kroatien - Melvin; Indien - Karina; Portugal - Sangeeths; Sri Lanka - Atakan; Türkei - Boubacar; Senegal - Mohamed; Somalia - Inci; Türkei - Matthias; Bolivien - Lina; Afghanistan - Elvis; Mazedonien - Sarankan; Sri Lanka - Eylem; Türkei - Tharsana; Sri Lanka - Enis; Türkei - Aina; Pakistan - Flora; Kosovo - Kisaani; Sri Lanka - Israt; Bangladesh - Marica; Serbien und Kroatien - Nazariy; Ukraine

ChagALL 10

Klaudia; Slowakei - Jinlei; China - Saruga; Sri Lanka - Urya; Afghanistan - Furuzan; Afghanistan - Natalia; Angola - Lorenc; Kosovo - Anteo; Italien - Ioannis; Griechenland - Sila; Türkei - Vinci; Sri Lanka - Alexia; Brasilien - Ivan; Bulgarien - Ditana; Eritrea - Rebeka; Äthiopien - Mathesan; Sri Lanka - Kata; Ungarn - Somayeh; Afghanistan - Soraya; Afghanistan - Eyuel; Äthiopien